Kleinbahn  Suchsdorf-Kiel Wik

 

 

Eröffnung:                       Gründung im  Jahre 1918 als private Kleinbahn. Länge 6,5km.

               Im Jahre 1923 wurde sie „Eisenbahn des öffentlichen Verkehrs vom Bahnhof Suchsdorf nach Kiel-Wik.

 

Streckenführung:      Vom Bf. Suchsdorf  verläuft die Trasse in einem Rechtsbogen nach Projensdorf / Tannenberg .

               Die Endpunkte der Bahn liegen zum einen im Scheerhafen und zum anderen im Nordhafen.

 

Anschlüsse:                      In der  Anfangszeit diente die Bahn als Versorgungsbahn für das Gaswerk und die Kiel-Wik.

                                                    Das Gleis zweigte in Höhe der heutigen Schleusenstrasse rechts ab  und verlief parallel zur

                                                    Uferstrasse den Hang hoch.

                                                    Auf dem höher gelegenem Betriebsgelände befindet sich noch heute ein kleiner Lokschuppen.

                                                    Hier wurden Rangierloks der Stadtwerke Kiel abgestellt.

                                                    Das Gleis wurde in den späteren Jahren verlängert. Es diente zum Transport von Druckgaskesselwagen

                                                    für die sich noch heute auf dem Gelände  befindenden Butangastanks.

                                                    Heute zeigen sich  nur noch Reste von der mächtigen Industrieanlage.

  

                                                     Weitere Anschlüsse folgten:

                                                            1. Walter Werke  Gleis bereits abgebaut.

                                                            2. Zeiss-Ikon über Mecklenburger Straße

                                                            3. Abzweig zum Turbinenhaus des ehemaligen Kohlekraftwerks und zum Gaswerk  Kiel-WIK der Stadtwerke Kiel AG.

                                                            4. Scherrhafen             a. Nordmole gesperrt

                                                                                                  b. Südmole  Übergang abgebaut.

                                                            5. Nordhafen:               a. Cellpapp

                                                                                                  b. Voith Lokomotiven

                                                                                                  c. Seehafen Kiel

           

 

                        Alle Angabe ohne Gewähr. Verbesserungen bitte an Eisenbahn-nord@ki.tng.de.

                                                           Quellen:  Jürgen Eggert, Uwe Flügge, Archiv MEC-Kiel e.V und meine Aufzeichnungen.